Mach mit, werde Klimaschützer

Klimaschutz in Radevormwald

Klimaschutz heißt besser werden, ausprobieren, akzeptieren und ein Teil der Veränderung sein.

Es muss nicht gleich das Solardach sein: Der Ersatz des 20 Jahre alten Kühlschranks, die Nutzung von Ökostrom oder der Einkauf auf dem Wochenmarkt mit saisonalen und regionalen Produkten - all dies kann ein Schritt zu mehr Nachhaltigkeit sein.

Auch Du kannst etwas zum Klimaschutz beitragen und den Wandel zu einer nachhaltigen Zukunft mit vielfältigen Lösungen aktiv gestalten. Werde Teil der Energiewende, verstehe die Ressourcenkreisläufe und erkenne die Zusammenhänge.

Das integrierte kommunale Klimaschutzkonzept für die Stadt Radevormwald aus dem Jahr 2018 soll die Grundlage für eine klimafreundliche und nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung sein.

Es dient als Handlungsleitfaden, um Nachhaltigkeit und Klimaschutz in den Zuständigkeitsbereichen der Verwaltung zu verankern sowie Angebote für die Bürger der Stadt aufzubauen.

Mit der Einstellung eines Klimaschutzmanagers sind die Weichen gestellt, um mehr in den Bereichen Energieverbrauch, CO2 Emissionen und dem Ausbau erneuerbarer Energien zu tun.

Aktuelles

Mai 2022

Beteiligung Radverkehrskonzept

Bürgerbeteiligung Radverkehrskonzept

Im Auftrag der Stadt wird derzeit ein Radverkehrskonzept durch das Fachbüro Planersocietät aus Dortmund erstellt. Der Workshop zum Radverkehr findet am 17. Mai  um 17 Uhr im Bürgerhaus statt, zu dem Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind. Der Workshop dauert voraussichtlich 2 Stunden. 

Im einem zweiten Schritt wird es auch einen Planungsradtour geben. An dem sich auf einer festgelegten Route bestimmte Gefahrenpunkte angesehen werden. Treffpunkt ist am 23. Mai um 17:30 Uhr der Markplatz.

Die Stadt bittet im Vorfeld um eine kurze Anmeldung bei Niklas Lajewski unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter (2195) 606 432.
Mai 2022

Beteiligung Fußverkehrskonzept

Fu--verkehrskonzept.png
Bürgerbeteiligung Fußverkehrskonzept

Im Auftrag der Stadt wird derzeit ein Fußverkehrskonzept durch das Fachbüro Planersocietät aus Dortmund erstellt. Der Workshop zum Fußverkehr findet am 18. Mai  um 17 Uhr im Bürgerhaus statt, zu dem Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind. Der Workshop dauert voraussichtlich 2 Stunden. 

Im einem zweiten Schritt wird es auch einen Planungsspaziergang geben. An dem sich auf einer festgelegten Route bestimmte  Gefahrenpunkte angesehen werden. Treffpunkt ist am 24. Mai um 17:30 Uhr der Markplatz.

Die Stadt bittet im Vorfeld um eine kurze Anmeldung bei Niklas Lajewski unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter (2195) 606 432.
Mai 2022

Veranstaltungsreihe

Vortragsreihe.png
Online-Veranstaltungen der Verbraucherzentrale

Vom 3. bis zum 24. Mai 2022 können sich interessierte Bürger*innen jeweils um 18:00 Uhr für gute eineinhalb Stunden online zu verschiedenen Themen der energieeffizienten Heiztechnik der Zukunft, der Photovoltaik und der Elektromobilität informieren – und das kostenfrei.

Bei der vierwöchigen Veranstaltungsreihe werden verschiedene Themen im Rahmen von Fachvorträgen von Herrn Dipl.-Ing. Hermann-Josef Schäfer, Referent und Energieberater für die Verbraucherzentrale NRW, umfassend erläutert und anschließende Fragen direkt beantwortet.

April 2022

Förderung für Ladeinfrastruktur

Ausbau Ladeinfrastruktur

Das Land NRW fördert bei Unternehmen und Bürgern die Errichtung von Ladesäulen. 

Hauseigentümer erhalten maximal 1.500 € für eine Wallbox in Verbindung mit einer neuen PV-Anlage. Ladepunkte bei Stellplätzen für Mieter*innen oder für Beschäftigte werden mit 1.000€ gefördert. Bei Garagenhöfen wird der Netzanschluss mit 40% der Investitionskosten gefördert.
Dachprüfung zur Solarenergienutzung

Solarkataster

Mit Energie in den Tag starten! Werde Teil der Energiewende und nutze die Sonneneinstrahlung! Egal ob Stromgewinnung mit einer Photovoltaikanlage oder die Warmwassererzeugung durch Solarthermie. Mit dem Solarkataster NRW kannst Du das Potenzial für Photovoltaik und Solarthermie auf dem Gebäude unabhängig und kostenlos prüfen. Zusätzlich kann das wirtschaftliche Potenzial der Anlage berechnet werden, um dadurch einen Überblick über die zu erwartenden Kosten und die Wirtschaftlichkeit nach rund 20 Jahren zu erhalten.

Neben einer Schnellberechnung lassen sich die Ergebnis auch mit den eigenen Daten verfeinern. Damit kann auch das zukünftige Elektroauto mit berücksichtigt oder der Eigenverbrauchsanteil mit einem zusätzlichen Batteriespeicher gesteigert werden. Das Solarkataster bietet außerdem erste Planungshinweise für Photovoltaik und Solarthermie. Für eine weitergehende Beratung und Unterstützung hilft der städtische Klimaschutzmanager weiter.

Förderprogramm Dachbegrünung

Dachbegrünung

Wir bereiten uns auf den Klimawandel vor und stellen bis März 2022 rund 40.000€ Fördergelder für eine Verbesserung des Mikroklimas zur Verfügung. Bürger und Unternehmen in Radevormwald können nachträglich eine Dachbegrünung auf ihrem Gebäude umsetzen.

Genaueres findet Ihr auf der städtischen Website.

Ist eine Dachbegrünung eigentlich auf meinem Dach möglich? Das kann mit dem online Tool vom Land NRW ganz einfach überprüft werden.

Was ist eigentlich bei einer Dachbegrünung zu beachten? Die Verbraucherzentrale stellt Informationen zur Begrünung bereit und berät auch umfassend.